Jentschura Fastenkur Basen Paket Klein

Angebot!

Jentschura Fastenkur Basen Paket Klein

55,00

Enthält 19% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage
Artikelnummer: JFBP-klein Kategorien: , Schlagwort:

Beschreibung

Zum Fastenkur-Set gehören:

  • Jentschuta 7×7 Kräutertee 50 Filterbeutel
  • Jentschura Wurzelkraft 150g
  • Jentschura MeineBase 750g
  • Broschüre „mein Fastenplan mit P.Jentschura“

Jentschura Fastenkur – Entsäuerung und Entgiftung leicht gemacht

Jetzt am Anfang des Jahres und speziell vor Ostern denken wir oft daran, eine Fastenkur durchzuführen. Die Motivation mag je nach Person unterschiedlich sein. Einige von uns möchten eine schöne Bikinifigur noch vor dem Sommer erreichen. Andere wollen Ihren Körper entlasten, entgiften und entsäuern.

Das gemeinsame Ziel ist es, den Körper durch den vollkommenen oder zeitweisen Verzicht auf feste Nahrung zu regenerieren. Dabei ist es wichtig, einige wichtige Regeln zu beachten:

 

Einen bewährten Plan verfolgen – Es ist nicht ratsam, eine Fastenkur im Alleingang durchzuführen. Bei einigen ist es sogar empfehlenswert, vor einer Fastenkur den Hausarzt zu kontaktieren und den Plan mit ihm durchzusprechen. Außerdem sollte man einen bewährten Fastenplan verfolgen, der durch Spezialisten konzipiert wurde. Damit wird sichergestellt, dass auch in der Fastenzeit unser Körper mit den wichtigen Nährstoffen versorgt wird.

Die Fastenzeit gut vorbereiten – Das Fasten möchte gut vorbereitet sein. Schon einige Tage davor soll man den Körper und die Seele auf die anstehende Zeit vorbereiten. Leichtes Essen und Verzicht auf Genussmittel wie Kaffee, Alkohol oder Süßigkeiten hilft beim Einstieg in die eigentliche Fastenzeit.

Gang runterschalten – In der Fastenzeit wird neben dem Körper auch die Seele regeneriert. Es ist daher wichtig, das Tempo ein wenig zu reduzieren, sich Ruhe und Entspannung zu gönnen. Vielleicht können Sie für die Tage sogar Urlaub nehmen, um schön zu entspannen.

Den Hunger austricksen – unser Körper ist eine regelmäßige Nahrungsaufnahme gewöhnt. In den ersten Tagen der Umstellung leiden daher die Meisten unter starkem Hungergefühl. Es ist wichtig auf diese Situation gut vorbereitet zu sein. Viel Wasser und Tee oder mal eine nährende Gemüsebrühe können Abhilfe schaffen. Durch eine Ablenkung lässt sich ebenfalls der Hunger vergessen. Versuchen Sie es daher mit Tätigkeiten, die Ihnen viel Freude bereiten, für die Ihnen aber normalerweise die Zeit fehlt. Oder Sie gehen einfach raus in die frische Luft. Eine mäßige Bewegung kann ebenfalls Wunder schaffen. Machen Sie einen Spaziergang und genießen Sie den schönen Tag.

Langsam wieder mit dem Essen beginnen – Nach einer Fastenkur soll man sich ein paar Tage Zeit nehmen, um in den Alltag wieder rein zukommen. Starten Sie langsam mit dem Essen. Nutzen Sie vielleicht die Chance, um mit einer gesünderen, basischen Ernährung weiterzumachen. Wenn der Körper sich jetzt von Genussmitteln entwöhnt hat, müsste es leichter fallen auf die meisten zu verzichten.

Das zur Theorie. Wie geht es aber in der Praxis weiter?

Mein Fastenplan mit P.Jentschura

Die Firma Jentschura empfehlt schon seit Jahren hin und wieder Fastenzeiten ins Leben einzubauen. Dieses Jahr hat sie für Ihre Kunden einen Fastenplan in Form einer Broschüre konzipiert, der selbst den Anfänger den Einstieg in die Fastenzeit erleichtert. In der Broschüre finden Sie genaue Vorschläge wie die einzelnen Phasen der Entlastung (Vorbereitung), der Fastenzeit und des Aufbaus genau gestaltet werden sollen. Als Anfänger verfolgen Sie den Plan, um so Ihren Körper bestmöglich zu entsäuern und zu regenerieren. Sollten Sie bereits Erfahrungen mit basischer Fastenzeit haben, können Sie den Plan als Grundlage nehmen und diesen an eigene Bedürfnisse anpassen.

Es ist empfehlenswert einige basische Produkte in die Fastenzeit einzubauen, um damit die Fastenkur zu unterstützen:

Jentschura 7×7 Kräuterteebeutel – BIO 50 Filterbeutel – damit werden die Säuren im Körper freigesetzt, um in Anschluss ausgeleitet zu werden. Der Entsäuerungsprozess wird damit beschleunigt und der Körper entlastet. Es ist sehr wichtig mit dem Tee langsam anzufangen, um den Körper daran zu gewöhnen. Werden Säuren mit dem Tee gelöst, müssen diese neutralisiert werden. Dies geschieht mit Hilfe von Mineralstoffen, die zum Beispiel mit der Wurzelkraft dem Körper zur Verfügung gestellt werden können.

Jentschura Wurzelkraft 150g – enthält über 100 unterschiedliche Kräuter, Gemüse, Früchte, Gewürze etc. Diese pflanzlichen Zutaten stellen sicher, dass Ihr Körper alle wichtigen Nährstoffe erhält. Die dort enthaltenen Mineralstoffe sind besonders wichtig. Unser Organismus kann diese nicht selbst herstellen, wir müssen ihn mit den Mineralstoffen über die Nahrung versorgen. Die Wurzelkraft ist speziell dafür ausgelegt, dem Körper die unterschiedlichen Mineralstoffe zu liefern, die Säuren zu neutralisieren, um anschließend diese zum Beispiel mit Hilfe von basischen Bädern auszuleiten.

Jentschura Meine Base Körperpflege- und Badesalz 750g – kann für Fußbäder oder Vollbäder verwendet werden. Diese unterstützen unseren Organismus dabei die neutralisierten Säuren auszuleiten und damit zu entsäuern. Durch die basischen Bäder wird dieser Prozess besonders beschleunigt. Während des basischen Bads wird unsere Haut gereinigt, die natürlichen Selbstfettungsprozesse stimuliert, unser Körper regeneriert dabei und die Seele entspannt. Sie fühlen sich wohl.

Probieren Sie es unbedingt aus!

Sie werden merken, wie leicht und voller Energie Sie sich danach fühlen.

Anschließend versuchen Sie nicht in die alten Muster zu verfallen. Starten Sie dafür mit der basischen Lebensweise und Sie werden den Unterschied schnell merken. Ihr Gewicht müsste sich automatisch reduzieren, die Meisten fühlen sich auch deutlich besser und glücklicher.

X